Vienken Walter Dr. med., 1913, Wittlich


Geboren am: 15.03.1913 in Wittlich
Gestorben am: 10.09.1999 in Wittlich 
Verheiratet:  Ruth Vienken geb. Würtenberger 
Kinder:  4
Geschwister: ja, darunter Luise
Eltern: Hans Vienken und Angelika Vienken geb. Diedenhofen 

Aus seinem Leben

Walter Vienken wurde am 15.03.1913 als erstes Kind des Kreisbaumeisters Hans Vienken und seiner Ehefrau Angelika geb. Diedenhofen in Wittlich geboren.

Zusammen mit seiner Schwester Luise verbrachte er eine umsorgte, glückliche Kindheit in Wittlich, wo er auch die Schulen bis zum Abitur 1932 besuchte. 

Das Studium der Medizin führte ihn an die Universitäten von Tübingen, Münster, München, Bonn und Danzig. In Tübingen wurde er bei der A. V. Guestfalia in den CV aufgenommen. Seine ersten beruflichen Erfahrungen erwarb er als Assistenzarzt an der Frauenklinik der Stadt Wiesbaden. Von dort wurde er 1940 zur deutschen Wehrmacht einberufen und war bis zum Ende des Krieges als Stabsarzt in Griechenland stationiert.

Dr. med. Walter Vienken

In die Heimat zurückgekehrt heiratete er 1945 Ruth Würtenberger aus Ober-Ramstadt. Ihnen waren 53 glückliche Ehejahre beschieden. Im gleichen Jahr - 1945 - begann er seine Tätigkeit als praktischer Arzt unter schwierigen äußeren Bedingungen in Wittlich. Er betreute 40 Jahre lang seine Patienten mit großem persönlichem Einsatze. Seine große Familie, vier Kinder und neun Enkelkinder blieben sein Stolz und seine Freude bis zur letzten Stunde. 

Seine vielseitigen Interessen, sein unermüdlicher Fleiß, seine Offenheit und Güte, seine außerordentliche Gastfreundschaft zeichneten ihn sein ganzes Leben aus.

Dr. med. Walter Vienken starb am 10.09.1999 in Wittlich im Alter von 86 Jahren.


 Gedenkseite 284