von der Helm Heinrich, 1859, Koblenz


Geboren am:

08.05.1859 in Koblenz

Gestorben am:

23.06.1950 in Odenkirchen (heute Stadtteil von Mönchengladbach)

Verheiratet:

nein

Kinder:

nicht bekannt

Geschwister: nicht bekannt
Eltern: nicht bekannt

Aus seinem Leben

Heinrich von der Helm wurde am 08.05.1859 in Koblenz geboren.

Nach Besuch des Apostelgymnasiums in Köln und Beendigung seiner theologischen Studien an der Universität Bonn wurde er am 27.07.1882 in Eichstatt zum Priester geweiht.

Als Kaplan wirkte er in an Sankt Alban in Köln, Höningen, im Kreis Grevenbroich und an der Stiftskirche in Bonn.

Seit dem 13.05.1900 war er in der Pfarre Sankt Laurentius in Odenkirchen tätig. Die Rektorate Hockstein, Geistenbeck und Mülfort verdanken ihm ihre Kirchen.

Er war am Ausbau des Sankt Josephshauses beteiligt. Als Dechant des Dekanates Rheydt und als Stadtdechant des Dekanatsverbandes Mönchengladbach-Rheydt war er seinen priesterlichen Mitbrüdern ein helfender Freund.

Am 30.09.1942 ging er in den Ruhestand.

In den letzten Jahren seines Lebens erblindete er.

Er starb am 23.06.1950 in Odenkirchen im Alter von 91 Jahren.


Gedenkseite 380