von Stramberg Anna Margareta, geb. Grund, 1865, Mainz


Geboren am: 01.12.1865 in Mainz
Gestorben am: 25.04.1954 in Oberwesel
Verheiratet mit: Richard Adalberg von Stramberg
Kinder: nicht bekannt
Geschwister: nicht bekannt
Eltern: Vater Eduard Grund (Ingenieur-Oberst)

Aus ihrem Leben

Anna Margareta wurde am 01.12.1865 als jüngste Tochter des Ingenieur-Oberst Eduard Grund in Mainz geboren.

Nach Schulabschluss besuchte sie das höhere Lehrerinnen-Examen. Nach bestandenem Examen heiratete Sie Richard Adalberg von Stramberg aus Rhens.

Nach dem frühen Tod ihres Mannes war Anna Margareta zunächst als Schwester beim Wiesbadener Roten Kreuz tätig. Nach dem Besuch der Oberinnenschule in Kiel und erfolgreicher Abschlussprüfung als Oberin leitete sie seit 1908 die Westfälische Schwesternschaft vom Roten Kreuz im neu gegründeten Mutterhaus in Gelsenkirchen.

Am 08.08.1914, zu Beginn des Ersten Weltkrieges, rief sie das Bonner Mutterhaut vom Roten Kreuz mit Lazarett ins Leben. Aus diesem Lazarett entstand nach Kriegsende das zu Ehren der gefallenen Helden errichtete Krankenhaus vom Roten Kreuz.

Weitere Stationen in ihrem Leben stellten ihre Tätigkeiten in Konstantinopel und Aleppo dar.

Anna Margarta war maßgeblich dafür verantwortlich für den vertraglichen Anschluss des Mutterhauses in die Genossenschaft des Rheinisch-Westfälischen Malteserritter als Maltesermutterhaus vom Roten Kreuz.

Anna Margareta starb am 25.04.1954 im Alter von 88 Jahren in Oberwesel. Beigesetzt wurde sie am 29.04.1954 in Rhens.


 Gedenkseite 147