Wirz Jakob, 1900, Kerpen


Geboren am:

14.09.1900 in Kerpen

Gestorben am:

10.12.1978 in Kerpen

Verheiratet mit: Anna Wirz geb. Schmitz
Kinder:

3

Geschwister: ja
Eltern: Philipp Wirz und Katharina Wirz geb. Michels 

Aus seinem Leben

Jakob Wirz wurde am 14.09.1900 als erstes Kind der Eheleute Philipp Wirz und Katharina Wirz geb. Michels in Kerpen geboren.

1905 bis 1914 besuchte er die einklassige Volksschule in Kerpen. In seinem Elternhaus an der Käks (heute Fritz-von-Wille-Straße), das gleichzeitig Bauernhof, Postagentur und seit 1909 Dorfgeschäft war, trug er früh Verantwortung. 

Nach Rückkehr von einer kurzen Militärdienstzeit betreute er seit 1918 das elterliche Geschäft und baute sich 1932/33 ein eigenes Geschäftshaus auf dem Steinweg. 1936 heiratete er Anna Schmitz und führte 42 Jahre lang eine glückliche Ehe, aus der 3 Kinder hervorgingen. Am Zweiten Weltkrieg nahm er von 1939 bis 1940 und von 1943 bis 1945 teil.

Jakob Wirz

Das Geschäft musste er in der mühevollen Nachkriegszeit neu aufbauen. Anfang 1976 zwangen ihn Altersbeschwerden, sich aus dem Geschäft zurück zu ziehen.

Alle seine freie Zeit widmete er der Heimatforschung und dem Sammeln, wozu ihn sein Großvater, sein Lehrer Matthias Palzer und der Maler Fritz-von-Wille angeregt hatten. Wissenschaftler und Sammler von weither besuchten ihn. 59 Jahre lang war er freier Mitarbeiter des Landesmuseums Trier. Die große Freude, die von ihm begründeten Sammlungen des Kerpener Museumsvereins in einem eigenen Gebäude ausgestellt zu sehen, erlebte er leider nicht mehr. Bis zuletzt hatte er noch darauf gehofft. 

Jakob Wirz starb am 10.12.1978 plötzlich und unerwartet in Kerpen im Alter von 78 Jahren.

Alle die ihn kannten trauern um einen Mann, den Rechtschaffenheit, Güte, nie endende Gastfreundschaft, stete Hilfsbereitschaft und stille Frömmigkeit auszeichneten.


Gedenkseite 1242