Witzel Adolf Nikolaus, 1907, Weiterode


Geboren am: 16.06.1907 in Bebra
Gestorben am: 13.01.2000 in Saarburg 
Verheiratet:  Helene Witzel geb. Reichenbach
Kinder:  6, darunter Hans Eugen, Joachim Daniel, Michael Georg, Irene
Geschwister: 4
Eltern: Daniel Witzel und Therese Witzel geb. Mock

Aus seinem Leben

Adolf Nikolaus Witzel wurde am 16.06.1907 als ältestes von fünf Kindern des Maurermeisters und Bauunternehmers Daniel Witzel und seiner Ehefrau Therese geb. Mock in Weiterode bei Bebra geboren.

In Göttingen studierte er Jura, in München und Hannoversch-Münden anschließend Forstwissenschaften, seiner Liebe zur Natur und Jagdpassion folgend. Im Jahre 1934 wurde er in den preußischen Forstdienst übernommen und nach verschiedenen Tätigkeiten, unter anderem in Rominten, 1938 als Forstmeister zum Regierungsforstamt Trier versetzt. 

1935 heiratete er Helene Reichenbach. Aus dieser Ehe gingen sechs Kinder hervor. Helene starb, nach fast vierzigjähriger Ehe, am 24.12.1974. 

Adolf Nikolaus Witzel

Nach schwerer Kriegsverwundung in Russland und Tätigkeiten in verschiedenen Forstämtern leitete er ab 1947 bis zu seinem Ruhestand 1972 das Forstamt Saarburg-West. Hauptziele waren ihm der Wiederaufbau der kriegszerstörten Wälder, zeitgemäßer naturnaher Waldbau und die Bewahrung der Schöpfung. 

Am 14.01.1976 heiratete er Luise Reichenbach, die ihm und der ganzen Familie liebevoll zur Seite stand. In christlicher Überzeugung verband er sowohl im beruflichen als auch im familiären und mitmenschlichen Bereich Zuverlässigkeit, Korrektheit, persönliche Anspruchslosigkeit und Treue mit hohem Ethos, tätigem Einsatz für das Gemeinwohl, Herzlichkeit, Güte und Großmut. In seiner gastfreundlichen und wohlwollenden Art war es ihm ein Herzensanliegen, dauerhafte menschliche Beziehungen zu schaffen und zu pflegen. Sein tiefes Gottvertrauen, seine Sangesfreude und seine Liebe zur Natur gaben ihm vor allem in schweren Zeiten Kraft. 

Adolf Nikolaus Witzel starb am 13.01.2000 in Saarburg im Alter von 92 Jahren.


 Gedenkseite 283