Woggon Brigitte, geb. Steiner, 1943, Naumburg (Saale), Deutschland


Geboren am: 14.11.1943 in Naumburg
Gestorben am: 28.07.2019 Fällanden bei Zürich
Kinder:

1 Tochter und 1 Sohn

 

Aus Ihrem Leben

Brigitte Woggon wurde 1943 in Naumburg geboren, die Familie zog jedoch kurz darauf nach Berlin, wo sie in einfachen Verhältnissen mitten im Berlin der Nachkriegszeit aufwuchs. Nach dem Krieg lebte das Einzelkind mit den Eltern in einem kleinen Zimmer in Berlin, später zog die Familie zu den Großeltern ins Haus. Ihre Kindheit beschreibt Brigitte Woggon mit „Ich habe eine sehr schöne Kindheit gehabt - und bin trotzdem Psychiater geworden.“

Mit 19 war sie schon mit dem ersten Kind schwanger, dennoch hielt die Geburt eines Kindes sie nicht von einer akademischen Laufbahn ab. Durch Fabrikarbeit finanzierte sie sich ihr Studium.

Nach Abschluss ihres Medizinstudiums in Berlin zog sie mit Mann und ihrer kleinen Tochter Ende 1969 in Schweiz, lebte zunächst in einer kleinen Wohnung und arbeitete von 1970 bis zu ihrem Ruhestand im Jahr 2008 in der psychiatrischen Universitätsklinik von Zürich.

1973 wurde sie als erste Frau Oberärztin in der Klinik.

1974 kam ihr Sohn zur Welt.

1982 zog die Familie in ein Haus in der Nähe von Zürich.

1983/84 habilitierte sie für das Gebiet der Klinischen Psychiatrie.

1990 wurde sie zur Titular Professorin ernannt. Im gleichen Jahr erfolgte die Scheidung von ihrem Mann.

Ab 1991 leitete sie eine ambulante Spezialsprechstunde und eine Informationsstelle für Ärzte.

1996 wurde zur nebenamtlichen Extraordinaria gewählt. Von 1996 bis zu ihrer Emeritierung am 19.01.2009 lehrte sie Pharmakotherapie an der Medizinischen Fakultät, Universität Zürich.

Von 2001 bis 2008 war sie zudem Präsidentin der Gleichstellungskommission und setzte sich für die Gleichstellung von Frauen und Männern ein.

Brigitte Woggon war von 2008 bis Ende 2015 in der Praxisgemeinschaft Woggon in Zürich tätig. Bis zu ihrem Tod hat sie mehrere Fachartikel und Bücher zum Thema psychische Erkrankungen veröffentlicht.


 Gedenkseitennummer 56