Wrede Johannes Josef, 1890, Köln


Geboren am:

28.12.1890 in Köln

Gestorben am: 01.06.1942 in Oedekoven (Ortsteil von Alfter)
Verheiratet mit: Maria Wrede geb. Forster
Kinder 3 Kinder, darunter Fritz-Georg 
Geschwister: nicht bekannt
Eltern: nicht bekannt

Aus seinem Leben

Johannes Josef Wrede wurde am 28.12.1890 in Köln geboren. Nach Abschluss des Gymnasiums studierte er in Freiburg im Breisgau und Bonn Pharmazie, um der Familientradition folgend wie sein Vater und bereits dessen Vorfahren Apotheker zu werden. Auch sein Sohn Fritz-Georg hielt später die Familientradition aufrecht.

Während des Ersten Weltkrieges kämpfte er von 1914 bis 1918 an verschiedenen Fronten.

Am 09.12.1922 heiratete er Maria Forster. Aus der Ehe stammen 3 Kinder. Die Sommermonate verbrachte er meist mit seiner Familie in dem Haus in Oedekoven, einem heutigen Ortsteil von Alfter.

Er konnte sich immer für die Schönheit der Natur und für alle neuen technischen Errungenschaften begeistern. Aufgrund seiner musikalischen Begabung begleitete er in Kirchen und Kapellen den Gottesdienst an der Orgel.

Nach Ausbruch des Zweiten Weltkrieges zog die Familie von Köln nach Oedekoven.

Eine Vergiftung, die sich er sich zugezogen hatte, bereitete ihm starke gesundheitliche Probleme, die trotz großer Anstrengungen der Ärzte und fürsorglicher Pflege durch seine Frau und Ordensschwestern nicht gemildert werden konnten.

Johannes Wrede starb am 01.06.1942 im Alter von 51 Jahren in Oedekoven an den Spätfolgen einer Vergiftung.


Gedenkseite 949